STRATEGIE &
VISION

Unser Weg zur Nachhaltig­keit

Als verantwortungsbewusste und diverse Firmengruppe mit über 135-jähriger Tradition verfolgen wir langfristige wirtschaftliche, ökologische sowie soziale Entwicklungsziele.

2022 initiierten wir auf Gruppenebene eine Nachhaltigkeitsstrategie. Die Grundlage bildeten hunderte befragte Stakeholder. Auf Basis deren Feedback formulierten wir Schlüsselkonzepte und führten eine umfassende Bestandsaufnahme aller Material- & Energieflüsse im Konzern durch.

Nachhaltigkeit im Fokus

Seit 2023 arbeiten wir konzernweit an den zentralen Säulen unserer Nachhaltigkeitsstrategie: Wirtschaftlichkeit, Umweltschutz und soziale Verantwortung.

Dabei fördern wir die Zusammenarbeit zwischen unseren verschiedenen Unternehmensbereichen. Unsere langjährigen Bemühungen in den Bereichen Umweltschutz, Digitalisierung und Arbeitssicherheit werden nun spartenübergreifend koordiniert.

Wir streben eine institutionelle Verankerung unserer Nachhaltigkeitsstrategie an, insbesondere durch Schulungen, Berichterstattung, Einhaltung von Richtlinien und Qualitätsmanagement.

GRUNDLAGEN, KONZEPTE & STANDARDS

Als Basis für die Erstellung des gruppenweiten Nachhaltigkeitsberichts wurde in einem spartenübergreifenden Projekt ab Sommer 2022 der sogenannte GRI-Standard (Global Reporting Initiative) für die Kirchdorfer Gruppe adoptiert und in intensiver Grundlagenarbeit sowie mit den dafür erforderlichen Schulungen vorbereitet. Als Leitkonzept diente insbesondere die „Corporate Sustainability Reporting Directive“ (CSRD) der Europäischen Union, in deren Jurisdiktion sich der überwiegende Teil der Unternehmen der Kirchdorfer Gruppe befinden.

In vielen Tausend Arbeitsstunden wurde die Grundlage für einen Bericht geschaffen, der alle wichtigen Informationen über den Fortschritt unserer Gruppe enthält (u.a. Bestandsaufnahme, solide Datenbasis).

Darüber hinaus wurden neben den Beiträgen von ca. 70 internen wie externen Experten auch die Inputs von über 500 Stakeholdern (Mitarbeiter, Kunden, Management, Banken und Behörden) auf Basis der „Social Development Goals“ (SDG) der Vereinten Nationen in die Definition der Kirchdorfer Nachhaltigkeitsstrategie eingearbeitet.

Strategie Planung
SDGs

STAKEHOLDER & SDGs

Im Herbst 2022 führten wir eine groß angelegte Stakeholder-Befragung, in 12 Sprachen und 22 Ländern quer durch die gesamte Unternehmensgruppe durch. Dabei wurde erhoben, welche der 17 SDGs für die verschiedenen Entwicklungsziele der Kirchdorfer Gruppe relevant sind.

Wir haben zehn wichtige Entwicklungsziele festgelegt und sie in fünf Ausrichtungen für die Kirchdorfer Gruppe umgewandelt.:

  • Fertigprodukte
  • Kreislaufwirtschaft
  • CO2-Emissionen
  • Energie
  • Arbeitskräfte

STOFFSTROM­ANALYSE UND ENERGIEBILANZ

Mit über 50 Einzelunternehmen an knapp 90 Standorten in der Kirchdorfer Gruppe haben wir einen zahlreichen materiellen Input- und Outputstrom und substanziellem Bedarf an Energie und Rohstoffen. Als Basis für die konzernweite Nachhaltigkeitsstrategie wurden daher alle Stoff- und Energieströme analysiert und deren laufende Überwachung auch mit entsprechenden IT-Ressourcen institutionalisiert.

Neben dem Aufbau einer konzernweiten Energiebilanz und den dazugehörigem Reporting liegt unser Schwerpunkt in den Bereichen:

  • Fertigprodukte
  • Arbeitskräfte
  • Energieversorgung
  • Rohstoffversorgung

Auf Basis dessen setzen wir uns als Kirchdorfer Gruppe klar mess- und quantifizierbare Entwicklungsziele. Anhand derer möchten wir sämtliche Stoff- und Energieströme laufend optimieren. Damit verfügen wir auch über ein leistungsfähige Analyse- und Reporting-Struktur, mit der in Zukunft wettbewerbsentscheidende Produktivitätsgewinne und Marktchancen realisiert werden können.

Stoffstromanalyse Kirchdorfer Gruppe

Mehr Facts zu Nachhaltig­­keit

Unsere Nachhaltigkeits­folder

5NEWS
& PRESSE

INSIDE KIRCHDORFER

ZUR ÜBERSICHT

Sind wir ein
Karriere Match?

Du willst wissen, ob du zu uns passt? Mach jetzt den Test!

Du teilst dein Wissen gerne mit anderen?

Wusstest du, dass wir recycelte Autoreifen in der Zementherstellung verwenden?

Die Devise hier lautet “ Altreifenrecycling statt Altreifenentsorgung”. In Ohlsdorf/OÖ steht die einzige Altreifen-Recyclinganlage Österreichs. Kias Recycling GmbH, ein Joint Venture zwischen ART und der Kirchdorfer Gruppe, liefert genau diesen wertvollen Ersatzbrennstoff für unser Zementwerk. Dieses steht weltweit für die sauberste Zementproduktion.

weiter

Du schaust gerne über den Tellerrand?

Glaubst du, dass wir Treppen für Fische herstellen?

Fischtreppen helfen Fischen, Barrieren wie Stauwehren oder Wasserkraftanlagen zu überwinden. Das einzigartige Kirchdorfer Fischpass-System ist ein cleveres Fertigteil-System, so ähnlich wie Legobausteine. In Österreich wurde damit der höchste Fischaufstieg Europas erbaut.

weiter

Baustelle und Handwerk sind voll dein Ding?

Hast du gewusst, dass wir Teil der größten Photovoltaik-Fassaden-Anlage in Österreich sind?

Unser Joint Venture Martini Beton baute 2023 sein Bürogebäude um. Und zwar außen. Das Ergebnis: Eine integrierte PV-Fassade, die jährlich umweltfreundlichen Sonnenstrom im Umfang des Energieverbrauchs von rund 50 Einfamilienhäusern produziert.

weiter

Oh no!
Wir finden dennoch den richtigen Job für dich.
It’s a match!
Du passt perfekt zu uns.

Entdecke jetzt unsere Unternehmenswerte, Benefits oder aktuelle Jobs, die zu dir passen könnten:

chat_opener

Kirchdorfer

Job Alarm

Ich interessiere mich für einen Job am Standort:

Ich interessiere mich für einen Job im Bereich:

Meine Daten: