Südamerikanisches Flair im Kirchdorfer Zementwerk

Beitrag veröffentlicht 06/2019

Am 28. Mai bekam das Kirchdorfer Zementwerk Besuch aus Südamerika. Mag. Hans-Jörg Hörtnagel von der Wirtschaftskammer Österreich war mit Mitgliedern der Vereinigung Südamerikanischer Zementwerke (FICEM) aus Chile, Kolumbien und Brasilien zu Gast, um ihnen im Kirchdorfer Zementwerk die weltweit einzigartige DeCONOx-Anlage zur industriellen Abluftreinigung & Wärmerückgewinnung näher zu zeigen.

Werksleiter Christian Breitenbaumer gab mit diversem Filmmaterial Einblick in das 130-jährige Traditionsunternehmen und Georg Lechner von der DeCONOx-Herstellerfirma Scheuch beantwortete Fragen der Teilnehmer zur industriellen Abluftreinigung. Anschließend führten Breitenbaumer und Produktionsleiter Roland Kammerhuber die Gäste durch das Zementwerk und präsentierten ihnen die jüngsten Innovationen des oberösterreichischen Leitbetriebes.

Wirtschaftsdelegierter Hans-Jörg Hörtnagel zeigte sich begeistert von den neuen Errungenschaften im Familienbetrieb: „Das Kirchdorfer Zementwerk ist über die Grenzen hinaus – sogar bis nach Südamerika – bekannt für seine unermüdlichen Umweltinvestitionen. Ein großes Lob und Dankeschön auch an die hervorragende Organisation unseres Besuches. Wir haben den Aufenthalt in Kirchdorf sehr genossen.“

Zum Abschluss präsentierte Martin Hermandinger von der mx flow GmbH die neue Filterreinigungsanlage, bevor es für die Gäste aus Übersee weiter nach Gmunden und Hallstatt zur Stadtbesichtigung ging.

v.l.n.r. Georg Lechner (Scheuch GmbH), DI Christian Breitenbaumer (Kirchdorfer Zementwerk Hofmann GmbH), Gabriela Neufeld (Wirtschaftskammer Österreich), Mag. Hans-Jörg Hörtnagel (Wirtschaftskammer Österreich)
Südamerikanisches Flair im Kirchdorfer Zementwerk

 

Fotos © Mitterberger Simone