Innovatives Recyclingprodukt: Aus Altreifen wird Ölbindemittel

Download Pressemitteilung Download als PDF     Download hochauflösendes Bildmaterial: 2 Bilder, 1 Logo Download Bildmaterial    

Beitrag veröffentlicht 09/2016

Verpackung des KIAS Ölbindemittel

Die KIAS Recycling GmbH, ein Joint Venture der Asamer und Kirchdorfer Gruppe, verarbeitet am Standort Ohlsdorf seit 2013 Altreifen zu Gummimehl, welches für die Herstellung von Fallschutzmatten und Trittschalldämmungen verwendet wird.

Nun wurde das erste Endprodukt des Unternehmens zur Marktreife geführt: Das Ölbindemittel Typ III/R. Das mechanisch aktivierte Gummimehl, welches aus dem Recyclingprozess der Altreifen entsteht, bildet die Basis für die Herstellung dieser Produktneuheit.

Jürgen Secklehner, Betriebsleiter der KIAS, fasst die wesentlichen Vorteile des Mittels zusammen:

„Zur Bindung und Entfernung von ausgetretenem Öl sind drei Faktoren unerlässlich: einfache Anwendung, hohe Aufsaugleistung und hervorragende Rutschfestigkeit. Erste Tests mit unserem Ölbindemittel durch Feuerwehren und Industrieunternehmen sind sehr vielversprechend und haben zu konkreten Auftragsverhandlungen geführt. Unser Ölbinder ist wasserabweisend und zugleich staubfrei.“

Mit einer Bindemittelmenge von einem Kilogramm können 1,77 Liter Öl gebunden werden. Die umweltfreundliche Produktinnovation ist ab sofort in 15-Kilogramm-Säcken mit Tragegriff direkt beim Hersteller erhältlich. Zielgruppen sind neben Feuerwehren natürlich Straßenmeistereien, Tankstellenbetreiber und beispielsweise Kfz-Werkstätten.

 

Bei der Abfüllung des Ölbindemittels v.l.: Mag. Jürgen Trauner (Key Account Granulat), die Geschäftsführer DI Anton Secklehner und DI Robert Pree, Betriebsleiter Ing. Jürgen Secklehner und Produktionsleiter Ernst Deisl

Über die Kirchdorfer Gruppe

Die Kirchdorfer Gruppe ist ein in privater Hand befindlicher internationaler Baustoffkonzern mit Sitz in Kirchdorf/OÖ, der in den Sparten Zement, Rohstoffe (Stein, Sand, Kies, Transportbeton) und Betonfertigteile bzw. Fertighäuser tätig ist. Ausgehend vom Stammwerk in Kirchdorf, das bereits 1888 als Zementwerk gegründet wurde, erwirtschaftet die diversifizierte Gruppe heute einen Jahresumsatz von über 200 Millionen Euro in 13 Ländern.

Weitere Informationen: www.kirchdorfer.eu

Pressekontakt

Wir freuen uns über Ihr redaktionelles Interesse und beantworten gerne Ihre Fragen:

Dipl.-Ing. (BA) Matthias Pfützner
Leiter Konzernmarketing / Kirchdorfer Industries
4560 Kirchdorf, Hofmannstraße 4
T: +43 5 7715 200 420
E: matthias.pfuetzner@kirchdorfer.at 

Vertrieb

Wir freuen uns über Ihr Interesse am Produkt und senden Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot zu:

Jürgen Trauner
Verkauf

4694 Ohlsdorf, Unterthalhamstr. 2
T: +43 50 799 – 5301
M: +43 664 51 66 383
E: office@kias-oelbindemittel.at
www.kias-oelbindemittel.at